Dienstag, 17. November 2015

Nähen von Mini-Deckis

Mein Beitrag für die Flüchtlinge - Nähen von Kuscheldecken, Mini-Deckis, für die Babys und Kinder, die dann von den Actionzentren weitergeleitet werden. Die Kinder dürfen die Decken behalten und mitnehmen, wohin sie ihr Weg auch führt.
“Mini Decki” ist ein Projekt bei dem im ganzen Land Decken genäht werden, welche an Flüchtlingskinder verteilt werden deren Weg in die Schweiz führt.
Die Kinder dürfen die Decken behalten und mitnehmen wohin sie Ihr Weg bringt.
Mini Decki” ist ein Projekt bei dem im ganzen Land Decken genäht werden, welche an Flüchtlingskinder verteilt werden deren Weg in die Schweiz führt.
Die Kinder dürfen die Decken behalten und mitnehmen wohin sie Ihr Weg bringt.

Mini Decki” ist ein Projekt bei dem im ganzen Land Decken genäht werden, welche an Flüchtlingskinder verteilt werden deren Weg in die Schweiz führt.
Die Kinder dürfen die Decken behalten und mitnehmen wohin sie Ihr Weg bringt.

Auf die Action aufmerksam geworden bin ich durch meine Bloggerbekannte La Pausa. Das Projekt  Mini-Decki startete in der Schweiz  und besitzt u.a. in Deutschland mittlerweile viele Actionzentren.
Mein nächster Anlaufpunkt ist Ulrike in Lüdge und so gehen im Laufe dieser Woche 8 Kuscheldecken für Flüchtlingskinder auf die Reise ins Lipperland. Nicht viel, aber wenigstens ein kleiner Beitrag.....
Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei meinen Nachbarinnen Birgit und Bärbel für die Spenden Bettwäsche  und -laken sowie bei meiner Arbeitskollegin Christine (Geldspende und Kinderstoff). Ohne Euch hätte ich das Projekt nicht so problemlos durchführen können.

Vorstellen möchte ich sie beim Creadienstag  und bei HoT.







Kommentare: