Dienstag, 26. Januar 2016

Kulturtüte bzw. Lunchbag einmal anders

Durch Zufall bin ich auf diese Kulturtütenanleitung gestoßen und habe sie aus veganem Leder als Aussenstoff und beschichteter Baumwolle Dots weiß in knalligem Rot als Innenstoff hergestellt. Der Kontrast gefällt mir ausgesprochen gut, wenn ich auch beim nächsten Mal die Front mit einer Applikation versehen werde. Interessant und etwas anders ist auch die leichte Rundung am oberen Rand. Mit einem Kam Snap wird das Ganze im oberen Bereich und noch einmal mit der Lasche im mittleren Drittel der Tasche geschlossen. Eine wahre Herausforderung war das Anbringen des Kam Snap in diesem Bereich, das Material ist dafür doch recht starr. Aber irgendwann hat es dann doch noch geklappt.
Genäht habe ich die Tüte nach dieser Anleitung.

Voila auf geht`s zum Creadienstag, zu HoT und zu TT.....


Anmerkung zu meinem letzten Creadienstagpost. Die Geldbörsen haben große Freude beim Geburtstagsmann ausgelöst. Favorisiert wird übrigens die mittelblaue Cordgeldbörse!!!!!








Aus der restlichen beschichteten Baumwolle habe ich noch schnell diese 30er Feuchttüchertasche genäht.



Kommentare:

  1. Ha, wie schön! Erinnern mich sehr an die Batterie gleicher Täschchen, die ich neulich genäht habe. Die kamen auch so gut an, und ich bin sicher, dass deine absolut erfreuen wird. Die Kombi ist sehr hübsch!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Super cool! Ich finde SnapPap eignet sich toll für kleine Taschen, aber ich kann mir sehr gut den Kampf mit dem Kamsnap vorstellen ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee, die Kulturtüte aus SnapPap zu nähen, gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich toll geworden dein Lunchbag! Ich liebe dieses vegane Leder. Hab selbst schon so einiges daraus gebastelt.

    AntwortenLöschen